Anzeige

Sicherheit fürs Eigenheim

Experte Roland Hirzberger von ZEUS Sicherheitstechnik in Finkenstein über die Vorteile von smarter Technik, um die eigenen vier Wände zu schützen.

Drahtlose oder Systeme? Wenn die Immobilie gerade geplant, errichtet bzw. umfassend saniert wird, empfiehlt es sich auf ein verkabeltes System zu setzen.

Der Wartungsaufwand minimiert sich und auch die laufenden Kosten sind verschwindend gering. Geräte können verdeckt montiert werden. Ist es aber mit einem zu hohen Aufwand verbunden Leitungen zu verlegen, ist auch die drahtlose Variante eine sichere Möglichkeit. Kann ich mich im Gebäude noch frei bewegen? Selbstverständlich! Das Sicherheitssystem schützt, der Lebensraum ist aber nur im geringsten Maße eingeschränkt.

Wichtig ist hier allerdings die Sicherheitsanalyse vor Ort. Nur durch diese können die persönlichen Lebensgewohnheiten in die Planung mitaufgenommen werden. Wie wird ein Sicherheitssystem bedient? Moderne Systeme bieten viele Lösungen.

Sei es die Bedienung mit einem PIN-Code, einem digitalen Schlüssel oder auch die digitale Variante mit dem Smartphone evtl. über biometrische Daten ist realisierbar.
Oder die Variante der Fernbedienung und einem einfachen Knopfdruck.

Welche Kosten kommen auf mich bei der Erstanschaffung zu? Die Erstanschaffungskosten
sind von vielen Faktoren abhängig.

Der Spielraum liegt zwischen 2.000 und 5.000 Euro inkl. Montage, Inbetriebnahme und Einschulung.

Video auf weitblick.tv
Video auf weitblick.tv

Kontakt:

Zeus Sicherheitstechnik
PL-Secur Vermietungs- u. Handels GesmbH
Faakerseestraße 1
9584 Finkenstein am Faaker See
Tel: 04254/50 480
Mail: office@zeus-alarm.at
Web: zeus-alarm.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Back to top button